Preise:

 

ca. 18 Euro/30 Minuten

 

Den Umfang der Fellpflege und den damit verbundenen Arbeitsaufwand besprechen wir vor der Pflegebehandlung.

Die Preise können individuell stark abweichen. Fellzustand (z.B. Verfilzungen), Fellmenge,  Körpergröße spielen eine große Rolle.

Hier erfahren Sie mehr über die verschiedenen Pflegebehandlungen

Trimmen

bedeutet das Herauszupfen des losen Deckhaars bei drahthaarigen Hunderassen. Das korrekte Trimmen setzt eine qualifizierte Ausbildung voraus. Ein rauhaariger Hund, der alle 3 - 4 Monate getrimmt wird, behält immer eine schützende Haarschicht durch das Primärhaar – im Sommer Schutz vor der Sonne, im Winter vor der Kälte.

 

Wird ein drahthaariger Hund nicht getrimmt, sondern geschoren, hat dies zur Folge, dass die Hunde ihr rassetypisches festes, drahtiges Haar verlieren und nach einiger Zeit weiches, flusiges Haar bekommen, das sich in der Farbe verändert und sehr leicht verfilzt.

 

Hunde, die getrimmt werden sollten:

Airedale Terrier, Cairn Terrier, Foxterrier, Jack-und Parson Russel Terrier, Lakeland Terrier, Norfolk und Norwich Terrier, Rauhaardackel, Schnauzer, Scottish Terrier, Welsh und West Highland Terrier.

 

Trimmhunde mit weichem Haar: Spaniel und Setter

 

Scheren

 Ihr Hund wird rassespezifisch geschoren bzw. so wie Sie es sich vorstellen.

Carding

ist die professionelle und artgerechte Entfernung der abgestorbenen Unterwolle. Das lästige Haaren im Frühjahr kann deutlich vermindert und der Fellwechsel Ihres Hundes unterstützt werden. Durch die Entfernung des ‘stumpfen, abgestorbenen Haares’, bleibt nur noch das glänzende Deckfell. Das Hautklima Ihres Hundes wird verbessert, das Fell trocknet schneller. Im Sommer wirkt das Carding der Stauhitze entgegen, die durch verfilzte Unterwolle verursacht wird.

Es sollte in regelmäßigen Abständen von ca. 3 – 6 Monaten wiederholt werden.

 

 

 

 

Baden Sie Ihren Hund bitte Zuhause einen Tag vor Behandlungstermin (für Trimmen nicht notwendig). Für Ihren Hund ist es wesentlich angenehmer, wenn er von Ihnen selbst gebadet wird. So bleiben dem Hund die sehr oft extremen Strapazen des Badens und Haartrocknens erspart.